Review – Fifa 14


Wie auch der Weihnachtsmann uns jedes Jahr beglückt, so veröffentlicht EA Sports auch  seit 20 Jahren eine neue Version des Fußballspieles FIFA. Dieses Jahr erschien am 26. September das neue „FIFA 14“. Welche Neuerungen es gibt und ob es sich lohnt sein Geld in dieses Spiel zu investieren werde ich im folgenden Review erläutern.



Beim Start von FIFA 14 habt ihr zahlreiche Spielmöglichkeiten. Anfänger können sich im Skillmodus oder in der Trainingsarena grundlegende Fähigkeiten. Während der erfahrene Onlinespieler sich gleich sein „Ultimate Team“ aufstellt. Darüber hinaus kannst du deine eigene Trainerkarriere starten oder Online gegen deinen besten Freund spielen. All dies sind zwar keine großen Neuheiten, sie sorgen aber dafür, dass der User eine große Auswahl hatten und selten Langeweile entsteht.
Viele angekündigten Verbesserungen sind im Spiel nur kaum bemerkbar oder wenn die Hilfen deaktiviert. Da wäre beispielsweise Pure-Shot-Technik, die Schüsse bei FIFA noch realistischer darstellen soll. Im Gameplay ist aber nur minimal eine Verbesserung spürbar. Ballphysikänderung ist eine schöne Detailänderung, die das ganze Spiel realistischer macht. Die Flugbahn der Schüsse hat sich da verändert. Bei Distanzschüssen kann man wie im echten Leben wuchtig auf Tor blozen oder den Ball gekonnt ins Eck schlenzen. Um den Spielfluss nicht zu stören, läuft der Spieler dem Ball hinterher, wenn er ins Seitenaus geht, anstatt dass das Spiel den Spieler sofort zum Einwurf bereitstellt. Dies mag zwar manchmal von Vorteil sein, ist aber im Rückstand eher ein Nachteil, da der Spieler manchmal über die ganze Hälfte sprintet um den Ball zu bekommen. Hier besteht noch Handlungsbedarf. Ebenso bei Flanken und Ecken. Mit einer guten angeschnitten Flanke gelangt der Ball zu einfach zum Angreifer und zappelt dann im Netz. Für Anfänger ist dies besonders ärgerlich, da sie es häufig nicht schaffen ihren Verteidiger gut zu platzieren und im rechten Moment die bestimmte Taste zur Abwehr zu drücken. Dafür ist mit „Protect the ball“, einer weiteren Neuerung , den Entwicklern ein Glücksgriff geglükt. Der Spieler/die Spielerin hat nun die Möglichkeit den Ball besser zu verteidigen. Allerdings erfordert dies auch einiges an Übung, da der durchschnittliche FIFA-Spieler diese Taste wahrscheinlich gar nicht kennt. Aber wenn man dieses Feature nutzt, macht es das Spielen noch realer.  Weiterhin wurde der Karrieremodus verbessert. Spieler müssen nun gescoutet werden somit nähert sich FIFA auch der Realität und verabschiedet sich von Datenbanken, wo der Manager beinah jeden Spieler finden konnte.

fifa14screen

Beim Ultimate-Team-Modus kannst du mit einem bestimmten Chemiestil bestimmte Attribute eines Spielers verbessern. Die Entwickler verzichten dabei auf die „Lieblingsformation“ die ein Fußballer bei Fifa 13 noch hatte stattdessen verbessert die selbe Nation, die selbe Liga oder der selbe Verein die Chemie. Dies ist auch die interessante Aufgabe in FIFA 14. Muss man stets versuchen die Teamchemie und die Teamstärke zu verbessern um mithalten zu können. Ob man den Wunschspieler  oder sich Sets kauft ist dabei immer wieder eine spannende Frage. Klar ist, dass bei den Sets ab und zu Spieler rauskommen die nichts wert sind, dafür kann man sich mehr Sets anstatt das man die astronomisch hohe Summe für seinen Lieblingsspieler zusammenkratzt. Weiterhin bietet das Spiel auch viele kleine Neuigkeiten.  Mit der  Teamintelligenz spielt man Fifa harmonischer. Teilweise antizipieren die Spieler besser bei Einwürfen oder Gegenangriffen. Allgemein wirkt das Spiel durch die ganzen Neuerungen verlangsamt.  Dafür ist ein Fußballspiel realistischer geworden. Auch Spielerstärken wurden gut eingeschätzt und zudem bietet „FIFA 14“ Originalvereine und Spieler, die ziemlich authentisch wirken.
Durch Fangesänge und mitfühlende Zuschauer fühlt man sich bei FIFA gut in das Geschehen hinein verwickelt. Die Kommentatorentexte wurden erneuert und verbessert. Das heißt, dass es mehr Satzvariationen gibt und häufiger die passenden Dinge gesagt werden.



Meiner Meinung nach ist das Spiel für jeden Onlineuser ein Muss, da die Neuerungen im Gameplay das Spiel deutlich verbessern und man stets darum bemüht ist der Beste zu sein. Für Spieler die eher den Karrieremodus benutzen ist FIFA 14 vielleicht eine Enttäuschung, da im Prinzip nur das Scouting grundlegend erneuert wurde. Dementsprechend muss jeder selbst abwägen ob für ihn die Vorteile überwiegen, ansonsten wartet noch ein Jahr. Denn alle Jahre wieder erscheint eine neue Version.

Dieser Artikel wurde verfasst von Chris O. aka Pixelriese.

Keine Kommentare

Kommentar posten:

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu posten!